Ergotherapie

Ergotherapie geht davon aus, dass aktiv - sein die Heilung fördert (ergo griech.- tätig sein) und tätig sein ein Grundbedürfnis des Menschen ist. Der Ergotherapeut/die Ergotherapeutin wählt spezielle Aktivitäten aus, um die vorhandenen Defizite zu behandeln.

In der Ergotherapie werden physische, psychische und soziale Beeinträchtigungen, die durch Krankheit, Unfälle oder Entwicklungsstörungen aufgetreten sind, ganzheitlich behandelt.

Ergotherapeuten arbeiten in allen medizinischen Bereichen und behandeln Menschen aller Altersgruppen.

Gesunde Menschen nehmen vor allem ergotherapeutische Leistungen aus den Bereichen Gesundheitsförderung (Lifestyle-Balance und Partizipation), Prävention, ArbeitnehmerInnenschutz und Arbeitsmedizin in Anspruch.

Ergotherapie muss ärztlich verordnet werden. Genauer Infos finden sie unter Kinder-Ergotherapie und Ergonomische Beratungen.